Möbel-Know-how

Das Tausend-Teile-Puzzle: Unsere Möbel

Hätten Sie‘s gewusst? Nahezu 1.000 Teile umfasst allein die Möbelkonstruktion eines großen Integrierten. Für diese komplexe Aufgabe entsteht die Möbel-Architektur unserer Wohnmobile an modernen CAD-Arbeitsplätzen. Das gewährleistet höchste Präzision und konstruktive Sicherheit. Die dreidimensionale, räumliche Darstellung sichert eine praxisgerechte Auslegung der Möbel. Das Resultat ist sichtbare und spürbare Qualität.

Von Maschinen und Menschen

Die hohe Qualität unserer Mobile erreicht die Eura Mobil Schreinerei sowohl mit automatisierten, CNC-gesteuerten Fräsen als auch mit bewährter Handarbeit unserer erfahrenen Schreiner.

Stabil, leise und schön

Das Resultat sind präzise und robuste Bauteile, aus denen in Kombination mit hochwertigen Zuliefererkomponenten unsere stabilen, leisen und schönen Möbel entstehen. Und die Liebe unserer Möbelschreiner zum Detail beschert Ihnen viele praktische Vorzüge.

Alle Möbel entstehen in der eigenen Schreinerei. Moderne, computergesteuerte CNC-Fräsen sind hier ebenso wichtig wie das handwerkliche Geschick unserer Mitarbeiter.
Stabile Metallgriffe und Türen mit Massivholzrahmen zeugen von der robusten Langzeitqualität des Eura Mobil Möbelbaus.
Viele kleine Details wie der abgerundete Kantenschutz an den Sitztruhen sorgen für hohe Alltagstauglichkeit.
Unsichtbar, aber effizient: Die zusätzlichen Aluminium-Profile in den Oberschränken sorgen für eine erhöhte Verwindungsfestigkeit.
Die Träger unserer Möbelkonstruktion sind aus bis zu 3 cm starkem Holz gefertigt – für einen zuverlässigen und stabilen Möbelbau.
Die Liebe zum Detail ist es, die Eura Mobil Möbel auszeichnet. Dabei zählen Präzision und konstruktive Sicherheit sowie unsere jahrzehntelange Erfahrung.
Leichtgängige und stabile Metallauszüge, die sogar mit Selbsteinzug und Soft-Stop für besonderen Bedienkomfort ausgestattet sind, prägen den Unterschrank (ab Profila T).
So geht Wohlfühlklima: Die Unterbodenplatte ist in Eura Mobilen isoliert, die Oberbodenplatte isoliert und zusätzlich von unten beheizt.
 
Bild als Hintergrundfläche